Mach VRT T4i 210, 230, 250

222 - 258 PS Leistung

MACH VRT:
Lamborghini-STIL bei MAXIMALER Leistung

Der Lamborghini Mach VRT ist das leistungsstarke Flaggschiff der neuen Produktpalette der Marke mit dem Stier: Ein Hightech-Traktor mit exzellenten Eigenschaften in Punkto Komfort und Design und einer Leistung bis 263 PS sowie stufenlosem Getriebe.
Der Traktor ist in drei Varianten erhältlich- 210, 230 und 250 - und setzt neuen Maßstäbe, auch was Zuverlässigkeit, Sicherheit und Verbrauchswerte betrifft, wobei dank der "sauberen Technologie" SCR, der Umwelt ein besonderes Augenmerk gilt.
All diese Eigenschaften tragen dazu bei, dass der Mach VRT die perfekte Lösung für große Agrarbetriebe und Lohnunternehmen ist. Wie geschaffen für große Flächen und anspruchsvolle Einsätze.

Die neue MaxiVision-Kabine repräsentiert mit ihrer ausgezeichneten Sicht und einem besonders komfortablen Innenraum, beginnend bei dem Fahrerplatz und den hochwertigen Materialien, Maßstäbe in punkto Hightech. Die ergonomisch angeordneten Bedienelemente und der Workmonitor am Kabinenholm ermöglichen größtmögliche Bewegungsfreiheit und bieten "alles in Reichweite" für eine extrem leichte Bedienung.
Auch der Fahrkomfort ist exzellent, da die Kombination aus Kabinen- und Achsfederung die Leistung auf unebenem Gelände bei hohen Geschwindigkeiten optimiert und die Vibrationen für den Fahrer ganz erheblich reduzieren.
Die drei Fahroptionen (automatisch, manuell, und PTO) ermöglichen zudem die sofortige individuelle Einstellung der Arbeitsbedingungen für ein stets optimales Fahrgefühl.

Motor

INNOVATION BEGINNT IM HERZEN

Das Herzstück des neuen Mach ist der sechszylindrige Tier4i-Motor DEUTZ TCD 6.1 L06 4V: Ein wahres Technologiepaket, das bis 263 PS Höchstleistung bei 1650 U/min erzielt, wobei die Leistung zwischen 1650 U/min und 2100 U/min nahezu konstant bleibt. Vier Ventile pro Zylinder, eine mittig positionierte Einspritzanlage und ein Wastegate-Turbolader mit Ladeluftkühler.

Das Wastegate-Element des Turboladers garantiert höheren Ladedruck bei niedrigerer Drehzahl. Die elektronische Steuerung des Turbolader-Ladedrucks ermöglicht ein korrektes Luft-Kraftstoff-Michverhältnis bei mittleren bis niedrigen Drehzahlen und garantiert zudem die kontinuierliche Überwachung des Turboladerdrucks für eine sofortige Reaktion unter allen Lastbedingungen.

DEUTZ-Common-Rail-Hochdruckeinspritzung (DCR) mit integrierter elektronischer Steuerung mit bis zu 2000 Bar und Abgasnachbehandlungssystem über SCR-Katalysator. Alles Eigenschaften, die für maximale Leistung, einen verringerten Kraftstoffverbrauch und einen möglichst niedrigen Schadstoffausstoß entwickelt wurden.

Die Verteilung über 4 Ventile pro Zylinder ermöglicht die perfekte Befüllung des Zylinders und ein optimales Luft-Diesel-Gemisch.

Getriebe

STUFENLOSE ANTRIEBSTECHNIK

Das VRT-Getriebe bietet eine effiziente und zuverlässige Lösung mit stufenloser Schaltung, die die optimale Nutzung der Motorleistung ohne Belastung und Energieverschwendung ermöglicht, was die Arbeit einfacher und produktiver macht.

Für das stets optimale Geschwindigkeitsverhältnis stehen vier Arbeitsbereiche des Getriebes , die den stufenlosen Übergang von einem Arbeitsbereich auf den anderen ermöglichen. Von 0 auf 50 km/h erolgt die Fahrt stets mit einem hohen Komfort und einer nie da gewesenen Effizienz des Antriebstrangs.

Dank des ZF-Smatic-S240-Getriebes erzielen die Mach VRT eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h bei 1750 U/min. In allen drei Fahrmodi kann die Geschwindigkeit einfach durch Drehen des Rädchens hinter dem Joystick erhöht oder reduziert werden.

Dank der elektronischen Steuerung ermöglicht das VRT-Getriebe je nach Art der zu verrichtenden Arbeit den Betrieb in drei verschiedenen Betriebsmodi: manuell, PTO und automatisch.

Manueller Modus:
Optimal für Arbeiten, die konstante, niedrige Motordrehzahlen erfordern. Das Verhalten des Traktors und die Fahreigenschaften entsprechen denen eines Traktors mit herkömmlichem Getriebe. Mithilfe des Gaspedals und/oder des Multifunktions-Joysticks besteht die Möglichkeit, stets das richtige Verhältnis zwischen Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit zu finden.

PTO-Modus:
Dieser Betriebsmodus wird automatisch aktiviert, wenn die Zapfwelle bewegt wird. in diesem Modus wird die Zapfwellen-/Motordrehzahl mit dem Handgashebel geregelt und bleibt während der Arbeit unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit des Traktors unverändert.

Automatischer Modus:
Optimal für den Fahrbetrieb oder für Arbeiten auf de Feld, bei denen keine konstante Motordrehzahl erforderlich ist wie z.B. beim Pflügen oder geringfügig belastenden Arbeiten.
Das elektronische System regelt die Motordrehzahl auf der Grundlage der jeweiligen Lastzustände und behält sie auf optimalen Werten bei und sorgt für die konstante Beibehaltung der Fahrgeschwindigkeit des Traktors.